Naturheilverfahren:

 

schon Hippokrates von Kos( ca. 460 - 370 v. Chr.) sah die Natur als Lebens- und Heilkraft    

(Medicus curat, natura sanat - Der Arzt behandelt, die Natur heilt)

 

- zur Behandlung und Vorbeugung mit natürlichen Heilmitteln

 

wie Aromatherapie, Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Spagyrik, Schüssler-Salze

 

- Behandlung des gesamten Organismus, nicht von Einzelsymptomen

 

- zur Unterstützung der körpereigenen Abwehr

 

- zur Anregung der Selbstheilungskräfte

 

durch Ausleitungsverfahren:

 

- Aderlass nach Hildegard von Bingen, Blutegel, Schröpfen, Wickel

 

und Ordnungstherapie in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Entspannung

 

Wichtige Diagnosehilfen:

 

- Urin-Funktionsdiagnose

 

- Augendiagnose

 

- Antlitzdiagnose

 

- Blut-, Speichel- und Stuhluntersuchungen